WinterCamping in Sarnen

Am 9.1.2021 waren mein Sohn und ich auf dem Campingplatz Seefeld in Sarnen. Wir haben recht viel gelesen das Wintercamping immer mehr in Mode kommt. Wir wollten einfach einmal ausprobieren ob das mit unserem Auto möglich ist. Weiterhin wollten wir noch weitere Fotos zu unserem Vorzelt und dem Sonnedach machen um unserer Profil bei myCamper upzudaten.

Wir sind am Samstag nachmittag in Sarnen angekommen und hatten praktisch freie Platzwahl. Dennoch gab es bestimmt 20 Campingfahrzeuge die auch Wintercamping machten. Als erstes haben wir das Vorzelt Scenic Road 250SA aufgebaut, Unglücklicherweise haben wir das Gestänge für den Eingangsbereich vergessen. So dass wir das Zelt nicht komplett zeigen konnten.

Dieses Zelt lässt sich recht bequem aufbauen. Als erstes befestigt man die Rückseite mit den Abspannleinen an der Dachreeling und pumpt das Zelt an 2-3 Stellen auf. Danach muss das Zelt noch abgespannt werden. Ein Vorzelt dieser Art lohnt sich nur wenn man mehrere Tage auf einem Campingplatz verbringt und „Wettergeschützt“ die Zeit verbringen möchte.

Als zweites haben wir das Sonnendach von Qeedo aufgebaut, dieses haben wir als Markisenersatz.

Der Aufbau ist komplett einfach und innerhalb 5 min abgeschlossen. Als erstes wird das Dach mit drei Schlaufen „Festgeklippst“ und danach mit zwei Stangen und Abspannleinen befestigt.

Schliesslich haben wir unseren Elektroheizer Ecomat 2000 in Betrieb gekommen

Bei einer Aussentemperatur von -5 Grad konnten wir zwischen 17 und 21 Grad im Innenraum erreichen. Hierzu haben wir tagsüber für die Belüftung die Heckklappe einen Spalt offen gelassen und nachts die Schiebetür ca 5 cm. Dies ist soweit angenehm. Wenn man allerdings nach draussen muss ist der Innenraum wieder kalt und es braucht wieder ein paar Minuten um die Temperatur zu erreichen.

Abends beim Raclette essen, tagsüber ein Blick auf den See.

Resümee: Wir fanden es beide cool einmal eine Nacht im Winter zu campen. Allerdings ist das nur für grössere Fahrzeuge (Wohnwagen, Camper..)geeignet. Im Winter geht man eher nach draussen zum Skifahren, Wandern. Wenn man diese Ausrüstung mitnimmt wird das einfach in der grösse von Fahrzeug wie wir das fahren zu eng.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: